19 Uhr Gespräch – Neue Veranstaltungsreihe in den Orankesee-Terrassen

Der Förderverein Obersee & Orankesee startet am Donnerstag, 27. Juni, in den Orankesee-Terrassen in Alt-Hohenschönhausen die neue Veranstaltungsreihe „19 Uhr Gespräch“. Als erster Talkgast wird Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) erwartet.

Noch in diesem Jahr werden dann die folgende Gesprächspartner begrüßt:

Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) (29.8.)

Dr. Gregor Gysi, Politiker, Die Linke (16.10.)

Katarina Witt, Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Eiskunstlaufen (21.11.)

Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport (SPD), Dr. Andreas Knieriem, Direktor des Berliner Tierparks, Zoos und Aquariums sowie Professor Dr. Hans-Ullrich Krause, Leiter des Kinderhauses Berlin-Mark Brandenburg e.V., haben ebenfalls zugesagt, an der Veranstaltungsreihe teilzunehmen.

Der Förderverein Obersee & Orankesee möchte Bürgerinnen und Bürger aus Alt-Hohenschönhausen die Möglichkeit geben, mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur über aktuelle Themen persönlich zu diskutieren. Initiator der Reihe ist Dr. Jörg Ritter, Ehrenvorsitzender des Fördervereins Obersee und Orankesee. Er wird das „19 Uhr Gespräch“ moderieren.

Michael Grunst, Bürgermeister von Berlin-Lichtenberg, wird das erste „19 Uhr Gespräch“ am 27. Juni 2019 um 19 Uhr eröffnen und erster Talk-Gast sein. Im Gespräch mit dem Moderator und Publikum beantwortet er Fragen zu seinem persönlichen Werdegang sowie zu aktuellen Themen, die Alt-Hohenschönhausen und Lichtenberg betreffen. Dabei soll es um die Zukunft der Gegend gehen, um bezahlbaren Wohnraum, Kitas, Schulen, aber auch um Vereinsarbeit und ehrenamtliches Engagement. Die junge Lichtenberger Band „Jetzt mal ehrlich“ wird die Diskussion musikalisch begleiten. Sie beginnt um 19 Uhr und endet gegen 21 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Partner der Veranstaltung des Fördervereins Obersee & Orankesee e.V. sind Egon Zehnder, der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) und die Orankesee-Terrassen. Die Inhaber des Restaurants haben in den vergangenen Monaten in technische Ausrüstung und Bühnenelemente investiert, um Veranstaltungen dieser Art in ihrem Restaurant zu ermöglichen.